PerformancePoint Server wird SharePoint

Wie aus einem Interview mit Kurt DelBene, Senior Vice President of the Office Business Platform Group, hervorgeht plant Microsoft die Einstellung des gerade erst mit voller Kraft promoteten Performance Point Servers 2007. Die aus verschiedenen Komponenten wie Dashboards, Analyse-Features und Wertungslisten bestehende Business Intelligence Lösung soll komplett im SharePoint Server aufgehen. Auf den ersten Blick überascht die Entscheidung: Gehört BI doch zu den wenigen Bereichen, die von der gegenwärtig krisenhaften Wirtschaftsentwicklung profitieren. Die Botschaft allerdings ist klar: Die Abbildung von Geschäftsprozessen mit SharePoint als  Business Infrastruktur soll den Partnern überlassen werden, die einfach näher an den Kunden dran sind. Microsoft sieht seine Kompetenz eher in der Infrastruktur. In der Summe eine kluge Entscheidung, die die Rolle von SharePoint Implementierungspartnern und ISVs  – und damit letztendlich Microsofts eigene Position mit SharePoint – weiter stärkt.
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

One Response to PerformancePoint Server wird SharePoint

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s